Studio-ABC

Das Glossar vom Punkt

Damit du dich bei uns wohl­fühlst, 
möch­ten wir dir eini­ge Infor­ma­tio­nen zur Orga­ni­sa­ti­on und zu den Beson­der­hei­ten geben, die unser Tanz­stu­dio auszeich­nen.
... be a part of us : )

 

#
10-Stun­den-Kurse ohne Vertrags­bin­dung
Begin­nen und enden zu festem Termin. Ermä­ßig­te Gebüh­ren zum Kennen­ler­nen, für Eltern und Groß­el­tern von Studio­mit­glie­dern und für Studio­mit­glie­der als weite­res Fach.

A
Alter
Die Sing- und Tanzzwer­ge ab 2½ Jahre sind die kleins­ten sprin­gen­den Pünkt­ler, unse­re Tanz­mäu­se ab 3½ Jahre sind der jüngs­te Kinder­tanz­nach­wuchs - unse­re erfah­rens­ten Mitglie­der haben bereits ihren 80. Geburts­tag gefei­ert.

Anmel­dung
Jeder­zeit möglich.

Anmel­de­ge­bühr
10 Euro für alle fort­lau­fen­den Stun­den.

Anruf­be­ant­wor­ter
An einzel­nen Vormit­ta­gen sind wir zu zweit im Büro und unter 07222 4646 tele­fo­nisch persön­lich erreich­bar. Ansons­ten sprich bitte aufs Band: Unse­re Tele­fon­fee ruft dich in den nächs­ten Tagen zurück.

Aufent­halts­raum
Begleit­per­so­nen können hier während des Unter­richts warten. Lektü­re und Kuschel­tie­re liegen bereit.

Auftrit­te
In vielen Kinder­klas­sen finden als Sommer­ab­schluss und in der Vorweih­nachts­zeit Zuguck-Stun­den für Ange­hö­ri­ge statt. Außer­dem veran­stal­ten wir regel­mä­ßig Tanz­shows auf großer Bühne für/mit unse­ren Tänze­rIn­nen ab 6 Jahre.

B
Boden­mat­ten
Im klei­nen Saal und im Flur: Bitte eng und mit glat­ter Seite nach außen aufrol­len.

Buch­tausch
Im pink­far­bi­gen Bücher­re­gal im Vorraum können Pünkt­ler-Lese­rat­ten kosten­frei ein gele­se­nes Buch gegen neuen Lese­stoff eintau­schen: „book­crossing“ lässt Bücher „frei“, damit viele sie lesen können – ein schö­ner Gedan­ke.

E
Erste Hilfe Koffer
Im Schrank im Vorraum klei­ner Saal.

F
Feier­ta­ge
Ausfal­len­de Unter­richts­stun­den an Feier­ta­gen, die nicht in den Feri­en liegen, kannst du nach­ho­len.

Feri­en
Wir rich­ten uns nach den Schul­fe­ri­en und passen uns mit beweg­li­chen Feri­en­ta­gen an umge­ben­de Schu­len an.

Feuer­lö­scher
Neben der Eingangs­tür und im Kostüm­zim­mer.

Fort­bil­dungs­se­mi­na­re
An einzel­nen Sams­ta­gen finden bei uns Semi­na­re für Erzie­he­rIn­nen, Lehr­kräf­te und Übungs­lei­te­rIn­nen statt.

Fund­gru­be
Liegen­ge­blie­be­nes ist im Aufent­halts­raum in der Banktru­he. Schmuck, Uhren und Bril­len sammeln wir sepa­rat im Lehrer­zim­mer. Wenn du etwas vermisst, sprich bitte deine Lehr­kraft an. Immer nach den Sommer- und den Weih­nachts­fe­ri­en lösen wir die Fund­gru­be auf: Zuerst darfst du mitneh­men, was dir gehört - dann, was dir gefällt.

G
Gebüh­ren
Einma­li­ge Anmel­de­ge­bühr in Höhe von 10 Euro. Die fort­lau­fen­den Unter­richts­ge­büh­ren sind so kalku­liert, dass - wenn die monat­li­che Gebühr 12x pro Jahr entrich­tet wird - damit nur die 40 Wochen vergü­tet werden, in denen Unter­richt statt­fin­det. Wir buchen grund­sätz­lich alle Unter­richts­ge­büh­ren (auch die Anmel­de­ge­bühr) ab und bemü­hen uns – damit auch weiter­hin alle Türen offen blei­ben können – kein Bargeld im Haus zu haben.

Gebüh­ren-Ermä­ßi­gung bei Voraus­zah­lung
Wer die Unter­richts­ge­büh­ren 1/2 Jahr im Voraus entrich­tet, darf 5 % abzie­hen; bei jähr­li­cher Voraus­zah­lung können sogar 10 % in Abzug gebracht werden. Bereits gezahl­te Gebüh­ren werden nicht zurück­er­stat­tet.

Geträn­ke
Alles für einen Kaffee/Tee findest du hinter der Theke. Selbst­ver­ständ­lich kannst du auch eige­ne Geträn­ke mitbrin­gen.

J
Junges Ensem­ble
Hier fördern wir begab­ten Tanz­nach­wuchs mit inten­si­ver Choreo­gra­phie-Arbeit. Leitung: Sarah-Jane Rehn.

K
Kosten­frei
Die jüngs­ten Kinder einer Fami­lie tanzen bei uns gebüh­ren­frei, wenn zwei älte­re Geschwis­ter Studio­mit­glie­der sind.

Krank­heit
Wenn jemand mehr­mals fehlt, freu­en wir uns über einen Anruf, damit die Lehr­kraft Bescheid weiß.

Kündi­gung
Eine Kündi­gung ist jeder­zeit mit einer Frist von 3 Mona­ten möglich. Eine form­lo­se schrift­li­che Mittei­lung genügt.

Ausnah­men:
a) Bei einer bestehen­den Pausie­rung ist die Kündi­gung erst nach Ablauf der Pause möglich.
b) Wer 1/2 oder 1 Jahr im Voraus bezahlt hat, kann nur zum Zahlungs­en­de den Vertrag been­den.
c) Bei schwe­rer Krank­heit verzich­ten wir auf die Einhal­tung der Kündi­gungs­frist.

L

Lehr­kräf­te
Infos zur Vita und Ausbil­dung findest du auf www.springender-punkt.de.

N
Nach­hol­stun­den
Versäum­te Stun­den wegen Krank­heit usw. darfst du gerne nach­ho­len. Damit das Nach­ho­len auch Spaß macht, bitte auf Niveau­stu­fe (bei Erwach­se­nen) bzw. Alter (bei Kindern) achten. Teil­neh­me­rIn­nen von 10-Stun­den-Kursen haben die Möglich­keit, Nach­hol­stun­den auch in ande­ren Grup­pen bis Kursen­de zu nutzen.

O
Öffnungs­zei­ten
Wir öffnen 10 Minu­ten vor der ersten Unter­richts­stun­de.

P
Park­plät­ze
Befin­den sich direkt vor dem Haus. Bitte vorwärts einpar­ken.

Pausie­rung
Bei Schwan­ger­schaft oder länge­rer Erkran­kung tragen wir dir eine gebüh­ren­freie Pause ein. Während der Pause ist keine Kündi­gung möglich. Bitte recht­zei­tig im Büro melden: 07222 4646.

Pünkt­ler­Pho­to­Sta­ti­on - unser großes Online­al­bum mit vielen Bildern
Pass­wort für geschütz­ten Pünkt­ler­be­reich (und damit für die Photo­Sta­ti­on) erhälst du bei der Anmel­dung.

Probe­stun­de
Kosten­frei und jeder­zeit nach Abspra­che möglich, um “Wunsch-Stun­de” und Lehr­kraft persön­lich kennen­zu­ler­nen.

S

Schläpp­chen verges­sen?
Hinter der Theke findest du in Körben im Regal gebrauch­te Schläpp­chen, die du auslei­hen darfst.

Schließ­fä­cher
sind in der großen Umklei­de, wenn du etwas einschlie­ßen magst. Die Schlüs­sel dazu befin­den sich am Schlüs­sel­bord im Vorraum. Während du tanzt, kannst du deinen Schlüs­sel an der Pinn­wand neben der Musik­an­la­ge depo­nie­ren.

Show­tanz­grup­pen
Auftritts­an­fra­gen für Studio­grup­pe und Junges Ensem­ble bitte über das Tanz­bü­ro unter 07222 4646.

Sommer­ab­schluss-/Win­ter­ab­schluss-Essen unse­rer Erwach­se­nen­grup­pen
Deine Lehr­kraft bespricht mit allen, die mögen, einen gemein­sa­men Termin für ein gemüt­li­ches Tref­fen.

Studio­grup­pe
Die Studio­grup­pe besteht aus den erfah­rens­ten Schü­le­rin­nen unse­res Studi­os. Die Leitung der Studio­grup­pe hat Susan­ne Willing-Zunker, weite­re Lehr­kräf­te sind Sarah-Jane Rehn und Tina Rösner.

Studio­mit­glie­der = Pünkt­ler
Alle, die einen fort­lau­fen­den Vertrag mit dem Tanz­stu­dio haben.

Stun­den­plan & Info­ma­te­ri­al
Unter www.springender-punkt.de - und im Studio in der Ausla­ge.

T
Tanz­bo­den
Beide Tanz­räu­me sind mit einem Schwing­bo­den ausge­stat­tet. Den Tanz­bo­den bitte nicht mit Stra­ßen­schu­hen betre­ten und bei schwar­zen Jazz­schu­hen darauf achten, dass es keine Strei­fen gibt. Danke.

Tanz­le­xi­kon
Eine Über­sicht über die wich­tigs­ten Begrif­fe, Arm- und Bein­po­si­tio­nen für Jazz-Tanz und Ballett findest du in unse­rem studio­ei­ge­nen Tanz­le­xi­kon (auch auf www.springender-punkt.de als pdf zum Ausdru­cken).

Tanzen als Beruf
Verschie­de­ne fort­ge­schrit­te­ne Klas­sen geben dem begab­ten Nach­wuchs Einblick in viel­sei­ti­ge Tanz­sti­le. In unse­ren Förder­grup­pen ist es möglich, inten­si­ve­res choreo­gra­phi­sches Arbei­ten kennen­zu­ler­nen und sich bei Inter­es­se auf einen Bewe­gungs­be­ruf vorzu­be­rei­ten. Folgen­de Ausbil­dungs­zie­le stehen in der Tanz­för­de­rung im Vorder­grund:

Zu Krea­ti­vi­tät im weites­ten Sinne ermu­ti­gen und indi­vi­du­el­le Entwick­lun­gen fördern; tanz­tech­ni­sche Ansprü­che verwirk­li­chen, ohne den gesund­heit­li­chen Aspekt zu vernach­läs­si­gen; metho­disch-didak­ti­sche Grund­la­gen im Unter­richt bewusst machen; Struk­tu­ren der künst­le­ri­schen Arbeit aufzei­gen, erste Bühnen­er­fah­run­gen ermög­li­chen; auf viel­fäl­ti­ge Berufs­bil­der aufmerk­sam machen, die im tänze­ri­schen Umfeld liegen – und nicht zuletzt: Bezü­ge zwischen der Welt des Tanzes und dem Alltag herstel­len (z.B. durch Aktio­nen und Auftrit­te für cari­ta­ti­ve Zwecke).

Unser Ziel ist eine Voraus­bil­dung, die inter­es­sier­ten Schü­le­rin­nen tanz­tech­ni­sche und menta­le Unter­stüt­zung bietet, damit sie sich mit offe­nen Augen und bewusst für (oder gegen) einen Tanz­be­ruf entschei­den können.

Das Ober­schul­amt Karls­ru­he lern­te unse­re Insti­tu­ti­on bei Unter­richts­be­su­chen kennen und begut­ach­te­te u.a. die Quali­fi­ka­tio­nen der Lehr­kräf­te, Unter­richts­zie­le, Grup­pen­grö­ße, Eintei­lung in Niveau­stu­fen und Räum­lich­kei­ten.

Tele­fon
An der Theke ist ein für alle zugäng­li­ches Tele­fon. Bitte eine „0“ vorwäh­len, erst danach die norma­le Rufnum­mer.

Toilet­ten
Ein WC ist im Vorraum zum klei­nen Saal, die zwei­te Toilet­te ist an die große Umklei­de ange­glie­dert.

U
Umklei­de­räu­me mit Duschen
Außer der großen Umklei­de am Ende des Flurs gibt es eine Herren­um­klei­de, die du durch den klei­nen Saal erreichst.

V
Vertre­tungs­stun­den
Soll­te eine Lehr­kraft erkran­ken, bemü­hen wir uns (auch kurz­fris­tig) um eine Vertre­tung. Falls das nicht möglich ist, sagen wir die Stun­de tele­fo­nisch oder per Mail ab. Selbst­ver­ständ­lich kannst du die ausge­fal­le­ne Stun­de nach­ho­len.

Bei weite­ren Fragen helfen wir gerne.