Der springende Punkt
Artikel über den Punkt

   
Zur Startseite


Die Räumlichkeiten
Das Studio-ABC
Die Fotogalerie
Die Studiovorführungen
Der Werdesprung
Die Presseberichte

Das Unterrichtsangebot

Die Lehrkräfte

Die Showtanzgruppen

Die Termine/News

Der Kontakt

Das Impressum
xfacebookx

 
2003-2007


01.02.2003
Tanzabend der Studiogruppe – eine Kooperation mit dem Jazz Association Orchestra: Jazz geht's los!

BT „Selten kann man Jazzmusiker und JazztänzerInnen gleichzeitig in Aktion sehen und hören. Das übliche Klischee heißt: Jazzer tanzen nicht, Tänzer mögen keinen Jazz. Daß es auch anders geht, wird an diesem Abend unter dem Motto „Jazz geht's los!“ bewiesen. ... Das zweite Highlight ist die Jazzdance-Gruppe “Der springende Punkt“. Diese Formation ... hat sich etliche Jazzkompositionen vorgeknöpft und mit gekonnter und perfekt umgesetzter Choreographie gewürzt, so daß man sicher sein kann, daß auf der Bühne so richtig die Post abgehen wird. “Der springende Punkt“ hat sich bereits bei zahlreichen Auftritten in die Herzen des Publikums getanzt ... Der eigentliche Clou des Abends jedoch wird sein, daß einige der Jazzdance-Nummern zu live gespielter Bigband-Musik vorgeführt werden, eine aufwendige Produktion, die in dieser Form nur selten zur Aufführung kommt ...“

BNN „Ohrenschmaus und Augenweide für Musikfans ... So setzte die Formation des Tanzstudios “Der springende Punkt“ aus Kuppenheim Jazzmusik in kunstvolle Tänze voller Grazie um mit Drehungen und Sprüngen. Beeindruckend war die Harmonie von Musik und Bewegung und faszinierend die Choreographie ... auch die sieben Tänzerinnen brachten Jazz und Tanz noch einmal auf den “Springenden Punkt“ ...

BT „Einen großen Erfolg ... Jazz in allen seinen Spielarten ... Die visuelle Umsetzung einiger Jazzstücke präsentierte “Der springende Punkt“, eine Jazzdance-Formation aus Kuppenheim unter der Leitung von Susanne Willing-Zunker. Sie zeigten ausgefeilte Choreographien zu bekannten Stücken, wie „Wade in d'water“ oder „Sing, Sing, Sing“. Besonders beachtenswert die zur Livemusik des Jazz Association Orchestra getanzten Stücke „Caravan“, „City“ und „Shoehorn Shuffle“. Keine Frage, ohne Zugabe ging nichts an diesem Abend.“


15.03.2003
Auftritt Tina und Linda (Studiogruppe) “Big Spender“ A bis Z: Tanz und Musik – bunt gemischt, Veranstalter Fancy Cloggers Rastatt, Klag-Bühne Gaggenau

BNN „... Linda und Tina traten in kessen knallroten Kleidern auf die Bühne. Ihr espritvoller Showtanz, nach der Choreographie von Susanne Willing-Zunker vom Tanzstudio “Der springende Punkt“ gefiel außerordentlich gut ...“


25.05.2003
8. Studiovorführung; Tanzshow 2003: 15 Jahre Tanzspaß!

BNN „Leitmotiv: Tanzen ist Träumen mit den Beinen ... Auf 15 Jahre Tanzspaß blickt das Tanzstudio “Der springende Punkt“ bei zwei ausverkauften Shows in der Gaggenauer Jahnhalle zurück ... tierisch fetzig ... charmant dargeboten ... farbenprächtiger Anblick ... tänzerische Leichtigkeit ... große Vielseitigkeit ... frisch und unbekümmert ... faszinierenden und mit viel Applaus bedachten Schlußpunkt ...“

BT „... stehende Ovationen bei Tanzshows des Kuppenheimer Tanzstudios “Der springende Punkt“ ... Eine Symbiose aus Können, Anmut und Körpergefühl ... stimmig bis aufs I-Tüpfelchen waren die beiden restlos ausverkauften Vorführungen ... Eine derartige Stimmigkeit ergibt sich aber nicht von selbst, sie lebt von den Köpfen, Beinen und Händen im Hintergrund ... frisch ... kindgerecht ... temperamentvoll ... wahrlich engelhaft ... keck ... ausgefeilt ... könnerische Tanzpfade ... HipHop-gestählte Energiebündel ... tänzerische Grazie ... Den „roten Faden“ bildete die in Tanzbelangen versierte Studiogruppe ... Ein ausdrucksvoll interpretierter Gospelsong, beredte Flirt-Hüftschwünge und virtuoser Jazztanz stellten sodann die Zuschauersinne auf den Kopf. Sehnsucht à la Celine Dion, die Musikalität der Andrew-Sisters, jazzige „Caravan“-Leichtfüßigkeit, farbiges Glück nach dem Musical „Grease“ – nach mehr als zwei Stunden neigte sich die reiche Palette der springenden Tanzkünstlerinnen ihrem Ende zu. ... Die Vorbereitungen (hatten) eine Menge Energie gekostet ... keine Frage, es hat sich gelohnt. Besagte Energie wurde spürbar, die Synergieeffekte übertrugen sich nahtlos aufs Jahnhallenpublikum und wurden von diesem mit Standing Ovations gefeiert ...“

BNN zur Scheckübergabe „Auch in diesem Jahr wurde ein Teil der Einnahmen für einen guten Zweck gespendet: terre des hommes erhielt vom Tanzstudio “Der springende Punkt“ 400 Euro für aktuelle Projekte.


03.08.2003
Auftritte der Studiogruppe mit “Julischka“ und “Temp'rament“ beim Volksfest in Bietigheim

BNN „... eine optische Bereichung waren ... die Tänzerinnen der Ballettschule “Der springende Punkt“ mit mehreren Tanzeinlagen ...“


18.10.2003
Auftritte Studiogruppe mit “Wade in d'water“ und “Sing Sing Sing“ bei der Turngala anläßlich 100 Jahre Turnverein Rauental in der Oberwaldhalle Rastatt-Rauental

BNN „... die Studiogruppe des Tanzstudios “Springenden Punkt“ aus Kuppenheim, die bereits den 90. Geburtstag mit der Rauentaler Turnerschaft gefeiert hatten, präsentierte mit viel Anmut den modernen Tanz auf den Song der Golden Gospel Singers .... Glamour pur gab es ... mit dem Tanz „Sing, Sing, Sing“ ...“


25.10.2003
Pressebericht über Flamenco im Tanzstudio bei Eva Weis, Heißblütiger Rhythmus ...

BNN „...die jeweiligen Tanzgruppen haben eine Stärke von acht bis zwölf Frauen ... auch aus dem Elsaß reisen Tanzbegeisterte an ...“


Oktober bis Dezember 2003
Auftritte Studiogruppe live begleitet von Get Fresh
Getanzt wird „What a feeling“, „Maniac“, „I am what I am“, „It's raining man“
im Ox in Kuppenheim, in der Merkurhalle Ottenau, im Haus des Gastes in Bühlertal, in der Festhalle Iffezheim, in der Schloßberghalle in Bühl-Neusatz, im Kurhaus Forbach, in der Altrheinhalle in Plittersdorf und in der Himbeerbrecherhalle Unzhurst

WO „... mit dabei ... die Mädchen des Kuppenheimer Tanzstudios “Der springende Punkt“ ... Neuestes Bonbon ist eine Show mit live interpretierten Hits aus den kultigen Tanzfilmen der 80er Jahre, die durch zahlreiche Akteurinnen des Tanzstudios “Der springende Punkt“ tatkräftig unterstützt werden ... – aufgrund der gewaltigen Resonanz wurden die Tänzerinnen vom “Springenden Punkt“ für weitere Auftritte eingeladen ...“


März 2004
Revue, Choreographieauftrag Akkordeon-Orchester Bad Rotenfels e.V., Festhalle Gaggenau-Bad Rotenfels

BT „Musikalische Höhepunkte aus nostalgischen Streifen und Musicals ... spritzige Mixtur ... Farbtupfer wurden von den Damen des Tanzstudios “Der springender Punkt“ aus Kuppenheim eingestreut. Leiterin Susanne Willing-Zunker überrascht immer wieder mit Ideenreichtum und neuen Interpretationen. Hervorzuheben gilt die verträumt getanzte „Illusion“ von Franz Grothe in Kostümen und Masken der Pierrots, der traurigen Clowns.“

BNN „Rotenfelser Filmpalast ... sehr unterhaltsam ... die tänzerische Umsetzung des Themas durch das Tanzstudio “Der springende Punkt“ war erfrischend schwungvoll ...“


10.10.2004
Mehrere kleine Tanzshows anläßlich der 1. Leistungsschau in Kuppenheim: Hauptsache Tanzen!

BT „Ein abwechslungsreiches Programm im Saal des „Ochsen“ rundete das Programm ab ... Mitreißende Einlagen boten Mitglieder des Tanzstudios “Der springende Punkt“ ...“


23.10.2004

Tanzwettbewerb veranstaltet vom Badischen Chor, Wintersdorf

BT „Studio-Tanzgruppen sahnen kräftig ab ... die Tanzgruppen mußten nicht nur mit Choreographie und Musikinterpretationen überzeugen, beurteilt wurde auch die Synchronität des Tanzes, der Formationswechsel und die Schwierigkeiten. Diese hohen Anforderungen erfüllten besonders die Tanzstudio-Gruppen ... Für den irischen ... Anteil sorgte die Studiogruppe (2. Platz), den 3. Platz belegte das „Junge Ensemble“, beide vom Tanzstudio “Der springende Punkt“ ...“


Dezember 2004
Tai-Chi-Projekt mit Susanne Bußhardt
Einführung in Entspannungstechniken für Zehntklässlerinnen in der Hebel-Werkrealschule, Gaggenau

BNN „... selten ist es so ruhig in einer Turnhalle. Zwölf junge Damen sitzen in aufrechter Meditationshaltung im Kreis und konzentrieren sich auf ihre Atmung ... und machen ... unter der Anleitung der Kuppenheimer Tai-Chi-Lehrerin Susanne Bußhardt ... erste Erfahrungen mit der meditativen Bewegungslehre aus China ...“

BT „Handys weglegen und entspannen hieß es zum dritten und letzten Mal ... Möglichkeit, aus dem doch meist hektischen Schulalltag auszusteigen und Ruhe zu finden: Im Zuge des Unterrichtsfachs Sport wurden Einblicke in das chinesische Körpertraining Tai-Chi gewährt ... Die kompetente Leiterin ... Susanne Bußhardt aus Kuppenheim, legte ihren Schwerpunkt auf die Meditation ... Atmung, Wohlbefinden, Ruhe und die Erkenntnis, was man dadurch lernen kann, standen im Vordergrund ...“


26.02.2005
Vertonte Fassung Grundgesetz, „Mit Recht. Karlsruhe. Kulturhauptstadt Europas 2010“, Karlsruhe

BNN „Uraufführung der vertonten Fassung des Grundgesetzes in Karlsruhe ... Die besten Teile der Vertonung sind die freien Jazz-Improvisationen von Eva Weis und Peter Lehel, in denen sie ihrer Klangphantasie freien Lauf lassen; wirkungsvoll auch die Bühnenpräsenz von Eva Weis ...“


13.03.2005
BT „Vernissage beginnt mit Tanz: Tänzerisch gestaltet wurde die Ausstellung zum Thema „Theater“ von Gruppen des Tanzstudios “Der springende Punkt“ ...“


19.03.–23.03.2005
Frühling wird's – wir tanzen den Winter aus
Mehrere kleine Vorstellungen mit jeweils verschiedenen Gruppen aus dem Studio.

BNN „Tanzaktion zugunsten Kindern und Jugendlichen in der Erdbebenregion ... begeisterte Gäste ... abwechslungsreiches Programm ... Der Bitte der Tanzpädagogin Susanne Willing-Zunker, nach dem Tanzgenuß das große Sparschwein, die Luise, kräftig zu füttern, kamen viele der zahlreichen Gäste gerne nach, denn alles, was Luise im Bauch hat, kommt der Flutopferhilfe von terre des hommes zugute. Dieser Tage konnte die Spende in Höhe von 818 Euro übergeben werden ...“


06.05.2005
Kinderstadtplan Kuppenheim
“Der springende Punkt“ unterstützt diese Aktion.

BNN „Die Kinder aus Kuppenheim zeigen bald, wo es lang geht in ihrer Stadt: Das Beratungszentrum für kommunale Kinder-, Jugend-, Bürgerinnen- und Bürgerbeteiligung (Kobra) erarbeitet z.Z. mit der Stadtverwaltung und den Kindern einen Kinderstadtplan ... Die Kosten ... werden von Sponsoren getragen. Sponsoren sind ... (u.a.) das Tanzstudio “Der springende Punkt“ ...“


15.05.2005
Ballsponsorenaktion
“Der springende Punkt“ unterstützt diese Aktion.

BNN „Die Kuppenheimer Favoriteschule konnte durch die großzügigen Spenden einiger ortsansässiger Firmen eine stattliche Anzahl verschiedener Bälle für den Sportunterricht anschaffen. Als Dankeschön erhielten die Geldgeber eine Urkunde.“


18.06.2005
Tanzprojekt mit Kindern mit unserer Lehrkraft Daniela Gaggl
Sommerfest der Kindertagesstätte BIBER, Rastatt

BNN „... Musik kennt keine Grenzen – (das) war das Thema beim jüngsten Sommerfest in der Kindertagesstätte „Biber – Haus für Kinder“... Anschließend zeigten eine Kindergruppe Auszüge aus dem Tanzprojekt mit der Tanzpädagogin Daniela Gaggl ...“


10.07.2005
Junges Ensemble und Studiogruppe nehmen teil am 3. Teddy-Cup-Showtanz-Wettbewerb in Leimen-St. Ilgen

BT und BNN „Die beiden Showtanzgruppen des Tanzstudios “Der springende Punkt“ in Kuppenheim beteiligten sich am dritten Teddy-Showtanzturnier in Leimen/St. Ilgen. Mehr als 50 Mannschaften verwandelten die Kurpfalzhalle für einen Tag in einen riesigen Tanzsaal und begeisterten das Publikum mit ihren Darbietungen.

Die von Daniela Gaggl geleitete Nachwuchsfördergruppe Junges Ensemble errang dabei mit ihrer Choreographie „Hit The Road“ einen beachtlichen vierten bis sechsten Platz. Die Studiogruppe unter der Leitung von Susanne Willing-Zunker ertanzte sich mit den “Irischen Impressionen“ sogar einen Platz auf dem Siegerpodest: Platz drei und ein Pokal waren der Lohn für viel schweißtreibendes Training.“


18.09.2005
Auftritte beim terre des hommes Kinderfest in der Realschule Kuppenheim
Wochenend' & Sonnenschein (Studiogruppe)
It's raining men (Studiogruppe)
Hit the road (Junges Ensemble)
Siamsa-Finale (alle)

BNN „... bewundert wurden die Tänzerinnen des Jungen Ensembles und der Studiogruppe ...“


November 2005
Buchspende an KÖB Kuppenheim – Die Bücherei für jedermann,
Kuppenheim

Kommunalecho Kuppenheim „Buchspende vom Tanzstudio “Der springende Punkt“ – Das Team der Bücherei bedankt sich recht herzlich bei Frau Willing-Zunker vom Tanzstudio “Der springende Punkt“ für folgende Buchspende: Tanz aus der Reihe – Lesepiraten Ballettgeschichten – Ballett für Kinder – Leselöwen Ballettgeschichten – Kleiner Lesetiger Ballettgeschichten – Meine Ballettschule“


21.05.2006
Tanzshows 2006 Der “Punkt“ wird volljährig, Jahnhalle Gaggenau

BT „Tanz aus Leidenschaft ... facettenreiche Tanzkunst ... jede Menge Applaus ... Die Begeisterung und die Freude der Akteure während der findigen Choreographien sprang in Sekundenschnelle auf das Publikum über ... stürmischen Applaus ... Perfekte Choreographien, kreative Ausführungen, schauspielerische Elemente, themenbezogene Kostüme mit passendem Hair- und Facestyling sowie eine vortreffliche Auswahl der Musik - nach 30 abwechslungsreichen Tanzaufführungen und emotionalen Finalen, bei denen alle “springenden Pünktler“ ihr Bestes präsentierten, gab es in der Jahnhalle garantiert keinen Zuschauer mehr, der nicht vom Virus Tanzfreude befallen war ...“

BNN „Der Punkt wird volljährig ... ein Schnelldurchlauf zum Erwachsen-werden ... abwechslungsreiche Mischung aus Tänzen ... Selbst manch ein Gast ließ sich vom Virus Tanzfreude anstecken ... so sah man kleine Gäste, die sich von ihren Sitzplätzen erhoben und sich zur Musik bewegten ...“

BNN und BT Der springende Punkt spendete aus den Erlösen der diesjährigen Tanzshows 250 Euro an terre des hommes für aktuelle Projekte.


23. und 24.06.2006
Eine Veranstaltung der Fancy Cloggers Rastatt. Gäste: Die Headliners und das Tanzstudio “Der springende Punkt“
„Alles im Takt“, Töne, Taps & Talente, kath. Pfarrheim Muggensturm

BNN: „Es waren nicht nur die Sauna-Temperaturen im Pfarrsaal, die die Besucher ins Schwitzen brachten. Es war auch die Begeisterung, mit der die Zuschauer klatschend die Aufführungen der Tänzerinnen begleiteten ... federleichte Bewegungen von Klassisch über modern bis zu jazzig zu Shakiras „Eyes Like Yours“ ... von den Fußspitzen bis hin zu den Fingerspitzen ausgefeilt ... Tänzerinnen des Springenden Punktes ließen die aufgehende Sonne Irlands beim „Riverdance“ erstrahlen ...“

BT: „Wirbelnde Füße begeisterten ... federleichte Bewegungen dominierten bei den Tänzerinnen des “Springenden Punktes“ ... den Kontrast überbrachten [sie] wiederum, die feengleich im „Dreamer“ aufgingen ... die monatelange Probearbeit der Laientänzerinnen hatte sich gelohnt. Für ihre fast professionelle Aufführung ... erhielten sie stehenden Applaus ...“


01.07.2006
Schulfest der Favorite-Schule, Kuppenheim
anläßlich des 40jährigen Bestehens

BNN: „... buntes Programm ... Spaß und Unterhaltung ... (tänzerisch) zum Geburtstag gratulierte das Tanzstudio “Der springende Punkt“ ...“


05.05.2007
Tango Fuego
Zu Gast beim Akkordeonorchester Gernsbach, Stadthalle Gernsbach

BT „Mit Superlativen sollte man sparsam umgehen, um sich Spielraum nach oben zu lassen, weil es meist noch eine Steigerung gibt. (Hier) fällt das allerdings schwer. Das Ensemble und seine Gäste boten den Besuchern im nahezu ausverkauften Saal ein Konzert, das nur schwer zu toppen sein dürfte ... (Astor Piazolla's) Werke gelten gemeinhin als „untanzbar“. Den Gegenbeweis zu dieser These traten die Tänzerinnen des Studios “Der springende Punkt“ aus Kuppenheim mit „Die Rivalin“ in einer Choreographie ihrer Leiterin Susanne Willing-Zunker an. Das Ensemble glänzte im Verlauf des Konzerts mit weiteren Auftritten, unter anderem mit „Roxanne“ aus dem Film „Moulin Rouge“ oder in Kooperation mit dem Akkordeonorchester bei „Habanera“ aus der Bizet-Oper „Carmen“ ... nach rund zwei Stunden hatte das Publikum noch nicht genug und forderte stehend applaudierend mehrere Zugaben. Minutenlanger Applaus war der hoch verdiente Lohn für die Aktiven auf der Bühne ...“

BNN „Feuer und Flamme waren auch die Besucher ... leidenschäftliche Tänze ... auf der in Rotlicht getauchten, eingenebelten Bühne demonstrierten die Tänzerinnen des Tanzstudios bei „Die Rivalin“ eindrucksvoll, wie sehr der Tango von seiner starken tänzerischen Ausdruckskraft lebt ... wahre Begeisterungsstürme ... ein wunderbarer Musikabend, bei dem die Tangofreunde voll auf ihre Kosten kamen ... mit Standing Ovations verabschiedete das Publikum die Künstler und wurde mit zwei Zugaben belohnt ...“


03.06.2007
Auftritt einer Kindertanzgruppe im Unimogmuseum Gaggenau, das seinen 1. Geburtstag feiert:
Hey Pippi Langstrumpf (Moderner Kindertanz)

BT
„... außerdem war “Der springende Punkt“ aus Kuppenheim zu Gast im Unimog-Museum und erfreute die Gäste mit tänzerischen Darbietungen ...“

11.10.2007
Artikel von zwei Realschülerinnen über unser Tanzstudio
im Rahmen des Projektes „BT in der Schule“

BT in der Schule (von Franziska Gerstner und Sina Schmitt, Klasse 8d, Realschule Gaggenau):
„Der springende Punkt in Kuppenheim – Tanzstudio für alle: Wir gehen zum Jazztanz-Unterricht in den “Springenden Punkt“ in Kuppenheim. Das ist ein Tanzstudio, in dem Tanz- und Sportkurse angeboten werden. Den “Springenden Punkt“ gibt es seit 1988. Dort unterrichten zwölf ausgebildete Lehrkräfte. Als Kurse werden Jazztanz, Hip-Hop, Ballett, Flamenco, Gymnastik, Pilates und Tai-Chi angeboten. Diese sind in verschiedene Altersklassen gegliedert. Eine Unterrichtsstunde beginnt mit Aufwärmübungen, zum Beispiel für Füße, Rücken und Arme. Etwa eine Viertelstunde vor dem Ende des Jazzunterrichts werden meistens Tänze eingeübt oder wiederholt. Die Lehrerin Heidrun Burkart veranstaltet mit uns vor den Ferien öfters eine „Elternzuguckstunde“, in der wir das Gelernte vorführen.

15.10.2007
Auftritte und Kinderschminken bei der Leistungsschau in Kuppenheim

BT „Rekordteilnahme bei der Gewerbeschau .... Besuchermagnet ... in der Sporthalle lockten Frisuren- und Tanzshows ...“

25.10.2007
Auftritte beim Konzert „Nacht der Stars“ der Jungsänger
in der Wolf-Eberstein-Halle Muggensturm

BT „Gesangs- und Tanzdarbietungen reißen Publikum mit ... verwandelte sich die Halle in eine große Showbühne ...mehr als 1000 Zuschauer .... während der Chor beschwingt „You're the one that I want“ aus dem Kassenschlager „Grease“ intonierte, präsentierten Tänzerinnen des “Springenden Punktes“ gekonnt, wie man in den 50er Jahren den Tanzboden zum Glühen brachte ... verführerisch ging es dann bei Cy Colemans Klassiker „Big Spender“ zu, da die Tänzerinnen erneut ihr Können unter Beweis stellten ...“

BNN „... Showeinlagen und fetzige Musik weckten Begeisterung ... grandioses Konzert ... ihren Teil zum Gelingen des Abends trugen auch die Tänzerinnen von der Tanzschule “Springender Punkt“ bei ... Der Dirigent selbst brachte es am Schluß auf den Punkt, indem er anmerkte, wenn jetzt noch einer meinen würde, mit der Jugend sei heutzutage nichts los und mit ihr könne man nur wenig anfangen, ( ... ) dem sei nach diesem Konzert wahrlich nicht mehr zu helfen ...“


zurück zum Seitenanfang

1988-1992 Dracula 1993-1997 1998-2002 2003 bis 2007 
2008-2012 2013-2017 ab 2018