Der springende Punkt
Artikel über den Punkt

   
Zur Startseite


Die Räumlichkeiten
Das Studio-ABC
Die Fotogalerie
Die Studiovorführungen
Der Werdesprung
Die Presseberichte

Das Unterrichtsangebot

Die Lehrkräfte

Die Showtanzgruppen

Die Termine/News

Der Kontakt

Das Impressum
xfacebookx

 
1998-2002


15.05.1998
6. Studiovorführung: BesTANZaufnahme I

BT/WO „Eines der bekanntesten Tanzstudios der Region feiert (10.) Geburstag ... Mitglieder des Studios waren ... an zahlreichen großen Bühnenproduktionen – Musical Dracula oder etlichen Musikrevuen – beteiligt ... zehn Jahre Tanzlust ...“

BNN „Mit einem atemberaubenden Programm feierte das Kuppenheimer Tanzstudio “Der springende Punkt“ seinen zehnten Geburtstag ... fantasievolle Kostüme ... beeindruckende Choreographien ... Sie schafften es, den Saal mit zwei Vorstellungen zu füllen.“


14.06.1998
Auftritt Kindergruppen
„König der Löwen“ und „Fledermäuse“ und Junges Ensemble „Lyrischer Jazz“, Go Sports anläßlich 100 Jahre Turnverein Kuppenheim

BNN „... stark und selbstsicher präsentierten sich die kleinen Tänzerinnen des “Springenden Punktes“ Kuppenheim als „Könige der Löwen“ ... auf der Kinder-stark-machen-Bühne der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ... aktive Jugendarbeit ... gegen Drogen ...“


07. und 08.11.1998
Tanzabend mit der Studiogruppe und dem Jungen Ensemble: BesTANZaufnahme II

BNN „Es ist wie ein Geburtstagsgeschenk. Rechtzeitig zum zehnjährigen Bestehen präsentiert das Kuppenheimer Tanzstudio “Der springende Punkt“ sein neuestes Werk, das Tanzmärchen „Die Regenbogen-Kobolde“ ... Die Studiogruppe, die in den vergangenen 10 Jahren mit über 500 Tänzen bei rund 100 Auftritten in ganz Deutschland, ungezählten Studiovorführungen und Teilnahme an sieben Modenschauen Erfolg hatte, begeisterte bereits 1994 mit dem von Susanne Willing-Zunker choreographierten und mitinszenierten Musicla „Dracula – Fürst der Nacht“.“

Kurstadtnachrichten Baden-Baden „Premiere hat das Tanzmärchen „Die Regenbogen-Kobolde“, das von den Tanzinteressierten der Umgebung mit großer Spannung erwartet wird ...“

BT „Dramatischer Koboldtanz: Gelungene BesTANZaufnahme ... Bilanz der Inventur: zwei zweistündige Tanzabende mit nicht weniger als 24 Choreographien, zwei Premieren, einem erfreuten Publikum und einer zufriedenen terre-des-hommes-Gruppe Murgtal, die ... Geld in ihre Spendenkasse bekam. – Die Geschichte („Die Regenbogen-Kobolde“) wurde spannend mit viel Mimik ... erzählt.“

BNN „... außerordentlich sympatische Kobolde ... graziöse Pflanzen ... Abwechslungsreich in Musik, Tanzbewegung und Choreographie ... Der spannende Höhepunkt des Abends war das Erscheinen von sieben quirligen Regenbogenkobolden auf der Bühne ... perfekte Inszenierung ... meisterhaft gekonnte Muskelzuckungen ... Ihre Kontrahenten waren die eleganten, efeuähnlichen Pflanzen ... tänzerische Grazie ...“


5.12.1998
Auftritt Studiogruppe „Irische Impressionen II“, Judoclub Elchesheim-Illingen, Weihnachtsfeier im Bürgerhaus Elchesheim-Illingen

BNN „... die Tanzgruppe “Der springende Punkt“ erntete für ihre Darbietungen ... verdienten Applaus ... Tänzerische Eleganz und Ausdruckskraft überzeugte im Scheinwerferlicht“
Irische Impressionen im Judo-Club Elchesheim-Illingen


25. und 26.06.1999
Tanzmärchen zugunsten der Aktion „Kinder haben Rechte“; „Die Regenbogen-Kobolde“

BT „Zu den Höhepunkten zählte auch das Tanzmärchen „Die Regenbogenkobolde“ ...“

BNN „in 50 unterhaltsamen Minuten wird gewaltfreie Konfliktlösung aufgezeigt. Eine für Erwachsene und Kinder gleichermaßen spannende Geschichte mit Musik von Alan Parsons Projekt ... die Kinder waren begeistert, wie lieb diese Wichte aussehen ... Die verbalen Auseinandersetzungen der Pflanzen und der Kobolde wurde im Tanz ausgetragen und ohne Worte verstanden die Zuschauer, um was es ging. Mit einfachsten Mitteln vermittelten die „wilden Dreizehn“ den Kindern, daß Konflikte mit anderen Mitteln gelöst werden können als mit Gewalt.“

WO „Kobolde wieder in Rastatt! – Das Tanzmärchen „Die Regenbogenkobolde“ für kleine und große Menschen ab vier Jahre mit dem Tanzstudio “Der springende Punkt“ wird bei der Abschlußveranstaltung „Kinder haben Rechte“ ... in der Badner Halle in Rastatt nochmals aufgeführt ...“

Kommunalecho Kuppenheim „Wie „echt“ die Kobolde auf die kleinen Zuschauer wirkten, bewies der 4-jährige David aus Rastatt, der im Tanzstudio bei der Choreographin Susanne Willing-Zunker anrief und die Regenbogen-Kobolde sprechen wollte ...“

Kommunalecho Kuppenheim „Dieser Tage übergab eine der elfenhaften Pflanzen aus dem Tanzmärchen „Die Regenbogenkobolde“ einen Scheck über 600 DM an die terre des hommes Gruppe Murgtal ...“


19.09.1999
Auftritt Studiogruppe Tanzmärchen „Die Regenbogen-Kobolde“, Kinderfest terre des hommes Murgtal, Areal der Realschule Kuppenheim

BT „... rund 3000 Gäste feierten für den guten Zweck ... zu den Höhepunkten zählte das von Susanne Willing-Zunker choreographierte Tanzmärchen „Die Regenbogen-Kobolde“, das die Tänzerinnen des Tanzstudios „Der springende Punkt“ aufführten ...“

BNN „... vom Mittag bis in den Abend hinein herrschte Hochbetrieb auf dem Gelände ... Höhepunkt war jedoch die Vorstellung des 45minütigen Tanzmärchens „Die Regenbogen-Kobolde“, das vom Tanzstudio “Der springende Punkt“ präsentiert wurde. Bereits eine halbe Stunde vor der Vorstellung versammelten sich über 200 Kinder sowie Erwachsene, um gespannt den kessen Kobolden zuzuschauen ... Zusammen mit Spenden von Firmen und Institutionen der Region konnte beim Kinderfest ein Reinerlös von 19 000 DM erwirtschaftet werden ...“


08.11.–06.12.1999
„Spielzeug, Kuscheltiere & Co“ vom Tanzstudio initiierte Sammelaktion: Gebrauchtes Spielzeug für Flüchtlingskinder, Caritas Rastatt

BNN „Das Tanzstudio in Kuppenheim sammelte für Flüchtlingskinder vier Wochen lang unter dem Motto „Spielzeug, Kuscheltier & Co.“ gebrauchte und gut erhaltene Spielwaren. Zahlreiche Kinder folgten im November dem Aufruf, die häuslichen Kinderzimmer nach Kuscheltieren und anderen Spielmaterialien zu durchforsten. Am Nikolaustag konnte Tanzpädagogin Susanne Willing-Zunker vom Studio “Der springende Punkt“ die letzten Säcke mit den Spenden in der staatlichen Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Rastatt abgeben. Frau Selinsek und Frau Seiler vom Caritas-Sozialdienst werden die Geschenke bei einer Adventsfeier an die Flüchtlingskinder weiterleiten.“


08./09.04.2000
Revue 2000: Höhepunkte aus Musical, Schlager, Operette und Oper, Choreographieauftrag Akkordeon-Orchester Bad Rotenfels e.V., Festhalle Gaggenau-Bad Rotenfels

BT „... grandiose Revue riß die Besucher mit ... das fast schon legendäre „Memories“ aus Cats, tänzerisch-graziös umrahmt vom Tanzstudio “Der springende Punkt“, ließ die Herzen der Zuschauer höher schlagen ... nicht fehlen durfte natürlich das Liebes-Epos “Titanic“, wobei das Meer, in dem der Ozeanriese versank, mit blauen Gewändern treffend tänzerisch umgesetzt wurde vom Tanzstudio “Der springende Punkt“ aus Kuppenheim ...“

BNN „... „Titanic“ – die Ballettgruppe “Der springende Punkt“ aus Kuppenheim setzte in den phantasievollen meerblauen Kostümen die bewegende Liebesgeschichte .. eindringlich in getanzte Dramatik um ... Mit Melodien aus Paris zauberten (sie) Leichtigkeit und etwas Frivolität in den Saal ... In einem rauschenden Finale dankten die Zuschauer mit tosendem Applaus ...“


14.05.2000
Tag der offenen Tür anläßlich 12 Jahre Tanzstudio

Kommunalecho Kuppenheim „... große Besucherresonanz ... von draußen vernahm man schon die Rhythmen, drinnen wurde zur Musik in verschiedenen Vorführungen getanzt ... “Der springende Punkt“ war „gerappelt voll“. Mit Interesse verfolgten die zahlreichen Gäste das Angebot des Tanzstudios, das sich weit über Kuppenheim hinaus mit seinen Tanzvorführungen und Eigenkompositionen einen hervorragenden Namen gemacht hat ...“


17. und 18.06.2000
Keltischer Tanzabend mit den Showtanzgruppen – eine Kooperation mit den Fancy Cloggers Rastatt: Irisch Gut!

BNN „die Tänzerinnen des Tanzstudios, die bereits durch zahlreiche Aufführungen weit über die Region hinaus bekannt wurden, werden die irischen Weisen auf ihre Art mit viel Leichtigkeit vorstellen ...“

Kurier „... filigran ... verbunden mit keltischen Rhythmen versprechen einen seltenen kulturellen Genuß ...“

BNN „Tanzbegegnung der besonderen Art ... an drei Abenden in der ausverkauften Canrobert-Reithalle ... temperamentvoll, leidenschaftlich und verträumt ... keine Musikrichtung fehlte im Repertoire ... tanzten die Studiogruppe und das Junge Ensemble des Tanzstudios “Der springende Punkt“ in ihren samtenen Oberteilen wie Federn über die Bühne ... Imposante Darbietung“

WO „Die Reithalle fest in irischer Hand? Nicht ganz. Sondern in den Händen (oder Füßen) von 24 Fancy Cloggers und 22 „springenden Punkten“ ... flotte Musik und irischer Tanz ...“

BT „Gelungene Vorstellung ... Tänzer waren „Irisch Gut“ ... daß die Idee gut war, bewiesen am vergangenen Wochenende auch die rund 600 Zuschauer. Leuchtende Augen, wippende Knie, stampfende Füße – es herrschte eine Stimmung wie auf einem irischen Volksfest ... Die Veranstaltungen waren schon eine Woche zuvor ausverkauft gewesen. Von jeder verkauften Eintrittskarte geht eine Mark an die Aktion „Schritt für Schritt für Unicef – Tanzen für die Kinder dieser Welt“.“


28.04.2001
Auftritt Studiogruppe „Irische Impressionen III“, Jazztanzgala anläßlich 10 Jahre Jazztanzgruppe Too Funky im Turnverein Rastatt-Rauental, Oberwaldhalle Rastatt-Rauental

BT „... beeindruckend dann der Auftritt der Studiogruppe vom “Springenden Punkt“, einer Tanzausbildungsstätte in Kuppenheim. Mit irischen Impressionen aus „Riverdance“ fegte die aus dem Musical „Dracula“ bekannte Gruppe unter der Leitung von Susanne Willing-Zunker zu Fiddle-Musik und Trommelwirbel mal elfengleich-grazil, mal mitreißend-leidenschaftlich über die Bühne ...“

BNN „... “Der springende Punkt“ steuerte Irische Impressionen in Perfektion bei ...“


30.04.2001
Auftritt Studiogruppe, „McNamarra“ und Junges Ensemble „Afro-Celt“, Tanz in den Mai, Veranstalter: Knöpflestadtmusikanten, Wörtelhalle Kuppenheim

Kommunalecho Kuppenheim „... so ist es dem Veranstalter gelungen, das Tanzstudio “Der springende Punkt“ ... zu gewinnen ... (Die Studiogruppe wurde) in sämtlichen Medien mit herausragenden Kritiken geradezu überhäuft ...“


24.06.2001
7. Studiovorführung Tanzshow 2001: Ohrenwürmer & Augenschmaus

BNN „Tänzer eroberten die Herzen der Zuschauer! ... tänzerisch eindrucksvolle Vorstellungen ... mit der Tanzshow bewiesen die zahlreichen Mitwirkenden ... mit harmonisch und ausdrucksstark präsentierten Darbietungen ihr Können ... Unbekümmertheit ... Feuereifer ... sie zeigten, wieviel Spaß Tanzen macht ... mit tänzerischer Leichtigkeit ... schwungvolle und virtuose Darbietung ... lang anhaltenden Beifall ... eine wahre Augenweide ... Stürmischer Applaus zeugte beim Finale von der Begeisterung der Gäste.“

BT „eine fulminante Tanzshow ... die verschiedenen Tanzgruppen brillierten ... war das Publikum kaum noch auf seinen Sitzen zu halten ... mit minutenlangem Applaus und einer Zugabe bei der Schlußchoreographie gingen die beiden Vorführungen in der Jahnhalle jeweils zu Ende.“

Kommunalecho Kuppenheim „Zwei eindrucksvolle Vorstellungen bot das Tanzstudio “Der springende Punkt“ in zwei fast ausverkauften Veranstaltungen in der Jahnhalle Gaggenau. Mit einer Spende von 700 DM konnte damit das Projekt „Der Schule Beine gemacht“ unterstützt werden. Der diesjährige Beitrag ist bereits die dritte Spende des Tanzstudios an die Kinderhilfsorganisation. Darüber hinaus traten Tänzerinnen der Tanzschule in den zurückliegenden Jahren mehrere Male und bei großem Beifall beim Kinderfest von terre des hommes auf.“


18.07.2001
Tanzabend innerhalb des Badischen Theatersommers: Tanz & Schnulzen

BT „abwechslungsreiches Programm ... gelungene Mischung ... mitreißender Abend ... In rasanter Abfolge präsentierte das Tanzstudio “Der springende Punkt“ einen bunten Querschnitt aus dem aktuellen Programm. Ob die aus dem Musical „Dracula“ bekannten Tänzerinnen nun zu „Irischen Impressionen“ aus Riverdance über die Bühne fegten oder zur Musik von den Fantastischen Vier („Die da“) „Hiphopten“, ob sie Gospels wie „Oh Happy Day“ tänzerisch umsetzten oder bei Popsongs wie „Love don't cost a thing“ von Jennifer Lopez südamerikanische Lebensfreude versprühten – stets waren ihre Darbietungen eine Augenweide. Vom Jazztanz über den Modern Dance bis hin zum Klassischen Ballett (Tschaikowskys „Schwanensee“) reichte ihr vielfältiges Repertoire ...“


10.10.2001
Auftritte Studiogruppe „McNamarra“, „Love don't cost“, „Irische Impressionen III“ und Junges Ensemble „Afro-Celt“, Gala anläßlich 40 Jahre Hausfrauenbund Gaggenau, Jahnhalle Gaggenau

BNN „... eine Bereicherung für die 40-Jahr-Feier war das Tanzstudio “Der springende Punkt“ aus Kuppenheim, das ... mehrere Tanzdarbietungen präsentierte ...“


05.12.2001
Besuch im Tanzstudio, SPD Kuppenheim, Tanzstudio

BNN „Ein bewegter Besuch im Tanzstudio. In regelmäßigem Turnus besucht die Kuppenheimer SPD Betriebe und Unternehmen der Knöpflestadt ... In der vergangenen Woche war ein Besuch im “Springenden Punkt“ terminiert. Beim ersten Rundgang wurde eine Fülle von Basisinformationen vermittelt ... nach einer Videovorführung ... konnten die Besucher live (eine) Übungsstunde beobachten und, als krönenden Abschluß, die Studiogruppe bewundern, die Kostproben lieferte von Neuchoreographien ...“

Kommunalecho Kuppenheim „Eine Betriebsbesichtigung der besonderen Art. Vergangene Woche versammelte sich eine erstaunliche Anzahl seriöser Damen und Herren im gestandenen Alter im Kuppenheimer Tanzstudio “Der springende Punkt“, um im Rahmen der Betriebsbesichtigungen ... dieses erfolgreiche Privatunternehmen in Augenschein zu nehmen ... Alles wird privat finanziert, wobei die Tarife z.T. sogar unter denen mancher Musikschule liegen ... Beeindruckt, aber keineswegs eingeschüchtert, mußten/durften die Gäste dann auf Kommando der Chefin, Frau Susanne Willing-Zunker, selbst aktiv werden: Eine Improvisation war angesagt, bevor es zur Belohnung und zum Abschied eine Tasse Tee und Weihnachtsgebäck gab ..."


16./17.03.2002
Revue 2002
„ Die Operette lebt“, Choreographieauftrag vom Akkordeon-Orchester Bad Rotenfels e.V., veranstaltet in der Festhalle Gaggenau-Bad Rotenfels

BNN „... die grazilen Tänzerinnen des Tanzstudios "Der springende Punkt" (Leitung Susanne Willing-Zunker) vermittelten in weich fließenden Kimonos und mit Lotosblüten im Haar fernöstliche Atmosphäre und bezauberten auch bei weiteren Auftritten mit Anmut und tänzerischer Akkuratesse ...“


14.07.2002
Teilnahme am Umzug der Stadtkapelle, 100 Jahre Musikverein Kuppenheim

BNN „...musikalisch und tänzerisch bevölkerte (auch) eine Tanzgruppe des “Springenden Punktes“ die Straßen ... 40 Umzugsgruppen und Hunderte von Zuschauern säumten die Straßen ...“


15.09.2002
Auftritte der Studiogruppe (Rock around), des Junges Ensemble (Grease) und der Jugendjazzgruppe (Usher) beim 16. Kinderfest von terre des hommes Murgtal im Areal der Realschule Kuppenheim

BT und BNN „... über 2000 Besucher beim Kinderfest ... Höhepunkte des Nachmittags waren der Auftritt von Clown Stefan und die Tanzvorstellung der Studiogruppe des “Springenden Punktes“, die seit acht Jahren immer wieder mit ihren Vorstellungen beim Kinderfest begeistert ...“


zurück zum Seitenanfang

1988-1992 Dracula 1993-1997 1998-2002 2003 bis 2007 
2008-2012 2013-2017 ab 2018